Sonntag, 21. Juni 2015

Ausruhen...

... heute habe ich nur die beiden Tops zu Sandwiches verarbeitet und mehr wird es wohl auch heute nicht werden...


Viele fragen mich ja per mail, wie es mir denn jetzt geht.
Tja diese Radiojod-Behandlung war wohl doch heftiger für meinen Körper als ich so dachte.
Man muss ja bedenken, dass ich 2(!) hohe Dosen bekommen habe und eben auch schon meine Probleme mit dem Herzen mitgebracht habe.
Ich selbst habe diese "Anstrengung" völlig unterschätzt und nach dem Bunker hier gleich wieder in die Vollen gegriffen.Mit Holzaufsetzten, Hausputz usw *hüstel* Hatte ich nicht genug erzwungene Pause im Bunker?
Tja, dann kam ein komplett Zusammenbruch und ein ernstes Wörtchen vom Herrn Selbermacher...
Hmmppfff und nun muss ich einsehen, dass es so nicht geht.
Ich muss mir Zeit geben und fertig...
Aber das fällt sooo schwer!
Ich bin genervt! Und dazu sagt mein Körper was? Genau! Er setzt einfach noch Heuschnupfen oben drauf und echt miese Schluckbeschwerden! So bin ich jetzt völlig ausgebremst :-)
Pffff
DANKE ich habe verstanden!!!
So sieht es aus und ich versuche wie gesagt mich damit zu arrangieren... :-)
Und somit mach ich heute einen auf faule Kuh Couchpotatoe und freue mich an meiner Familie :-)

Ganz liebe Grüße
Susanne

PS: Trotz allem bin ich guter Dinge :-)

Kommentare:

  1. Ich mache heute auch langsam... die Erkältung. Du weißt doch: schöpferische Pausen müssen sein, denn die Muße braucht ja auch die Gelegenheit zum Küssen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Du solltest auf deinen Gatten und deinen Körper hören.
    Paß auf dich auf und mach mal halblang.....ich weiß, ich kann das auch nicht wirklich.

    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn es schwer fällt - gib deinem Körper Ruhe ;-)). Lies noch ein bißchen oder such dir ein Handnähprojekt oder etwas zum Stricken/Sticken oder oder oder... Paß auf dich auf!

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Susanne, das hat Nana aber schön formuliert. Und ich kann mich den Vorschreiberinnen nur anschließen. In der Ruhe, soll da nicht auch die Kraft liegen?....Lieben Gruß und einen schönen Sonntag wünscht Dir Cosmee Die Quilts sehen gut aus, zumindest das, was ich sehen konnte auf dem Foto.....Du schaffst aber auch was, mannomann....

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne,

    lass es langsam angehen, auch wenn es dir schwer fällt. Mein Mann hat es im vorletzten Jahr auch eine Radiojodbehandlung...und ich weiss wie es bei ihm war , (nicht "still" sitzen zu können).
    Pass gut auf dich auf....und weiterhin gute Besserung...

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susanne,
    Klaudia hat mir die Worte aus dem Mund genommen. Lass dir Zeit, lass es ruhig angehen, ich weiß auch wie es ist, wenn es einen aus dem Inneren heraus immer weiter antreibt, aber das tut nicht gut und irgendwann wird man sowieso ausgebremst. Du hast doch so viel geschafft...
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne,
    da kann ich mich nur anschließen: hör auf Deinen Körper und die Familie und finde die veträgliche Balance zwischen Ruhe und Aktivität. So schaffst Du am Ende mehr als wenn Du Vollgas gibst und dann gar nichts mehr geht. Alles Gute!
    LG faedchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne, ich glaube, man unterschätzt die Anstrengungen, die der Körper hat, oft. Lass es Dir gutgehen, und werde wieder ganz gesund.
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susanne,
    du hast "heute nur" zwei Sandwiches gemacht? Ja sag mal, da fehlen mir die Worte. Mehr als eins schaff ich nie an einem Tag, solltest/wolltest du nicht kürzer treten?
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  10. Tja, das ist nicht so einfach, das glaub ich dir ;-) Aber es finden sich sicher Beschäftigungen die nicht so anstrengend sind, dein Körper hat ja schon laut STOP gesagt!!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  11. nur zwei Tops zu Sandwiches verarbeitet....also ich finde das schon eine Menge. Und du solltest wirklich auf deinen Mann und deinen Körper hören. Mach langsam. Ich komme ja schon fast mit dem Lesen nicht hinterher. Hihi.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  12. immer nur so machen, wie man kann.
    nicht, wie man will.
    mittlerweile höre ich meistens darauf.
    wenn nicht, ist die rechnung immer so hoch,
    die man dafür bezahlen muss...
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne,
    ja, das ist bestimmt sehr schwer wenn der Körper einem Einhalt gebietet. Es ist aber wichtig darauf zu hören. Ich wünsche Dir weiter gute Besserung und pass auf Dich auf.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  14. Na na, Susanne, du hast also nicht gefolgt...
    Du solltest dich doch schonen. Das musst du ganz schnell nachholen und in deinen Alltag einbauen, wie man das so schön sagt ; )
    Ruh dich aus. Gute Besserung, Angela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne