Mittwoch, 29. März 2017

Noch eins...

Hach ich konnte es einfach nicht lassen :-)
Und so ist gleich noch ein schräges Vogelkissen entstanden :-D


Gerade fertig gestellt und schon hat es ein neues kuscheliges Zuhause bei meiner Freundin gefunden :-D


Ich glaube, da werden noch einige folgen *grins*
ÖÖhm ja... ziemlich sicher :-D

Sonst bin ich grade am Überlegen, was ich denn nähen soll...
Hmm für meinen Bonnie Hunter fehlt mir noch der Kuschelfleece (bei dem es gerade wohl einen echten Lieferengpass in weiß gibt püühhh) dann hab ich noch das Lichtblicke Quilt UFO auf das ich aber grad keine Lust habe... und dann hab ich sooooo viel Stoff!
Hmmm *grübel*
Was neues anfangen?
Mich zusammen reissen und den Lichtblicke Quilt fertig machen?
Endlich mal mein Stofflager sortieren und dabei vielleicht gleich mal ein Scrap-Management starten?
Ich hab einfach zuu viele Ideen!

Ganz liebe Grüße
Susanne

Dienstag, 28. März 2017

Was ein Spaß!

Als ich vor ein paar Tagen diese mit Vlieseline hinterbügelten Stoffe sortiert habe, kamen mir die Vögel von Bernadette Mayr wieder in den Sinn.
Und so habe ich dieses Kissen genäht :-)


Das macht echt soooo Spaß!!!


Dieses Kissen wird sich schon heute auf den Weg zu einem seeehr geschätzten Geburtstagskind machen und dort hoffentlich ein schönes Plätzchen finden :-)


ÖÖhm ja... das nächste Kissen ist schon vorbereitet :-)
Aber ich befürchte, bis ich all die Stoffe verarbeitet habe werden das geschätzte
87524865 Kissen werden *hüstel*

Mit dem Kissen darf ich mich endlich mal wieder beim creadienstag zeigen :-)

Ganz liebe Grüße
Susanne

Montag, 27. März 2017

Viele Geheimnisse...

Jaa wenn die Geburtstage näher rücken gibt es immer wieder Geheimnisse, gelle?
So auch bei mir/uns :-)
Da ich erst noch ein Blog-Verbot an die betreffenden Personen aussprechen muss, kann ich euch heute nur einen kleinen Ausschnitt zeigen ...
Das ist aber auch nicht schlimm, denn viel schaffe ich heute eh nicht (mehr).
Hat mich doch am Wochenende glatt ne fiese Erkältung hinterrücks angefallen!
So verbringe ich den heutigen Tag mit viel schlafen und unter einem Quiltberg (obwohl es draußen wohl echt schön warm sein soll...)
So aber jetzt das Bild:


Und dann gibt es noch ein anderes schönes Geheimnis:

Das Geheimnis des kupferroten Toten
Short Story
Alan Bradley
erschienen als ebook bei blanvalet


Bald ist es soweit!
Schon in einem Monat gibt erscheint Band 8 der Flavia de Luce Reihe!
Was für eine Freude, dass der Verlag blanvalet nun als kleines Schmankerl eine Short Story kostenlos zur Verfügung stellt!
So hatte ich heute schon einiges zu grübeln und zu lachen :-)
Flavia geht dem Mordfall wieder wie gewohnt mit Witz, Charm und einer gehörigen Portion Chemie-Wissen auf den Grund.
Allerdings habe ich mal wieder gemerkt, dass ich längere Romane definitiv den Kurzgeschichten vorziehe.
Da hat eine Geschichte einfach mehr Zeit sich zu entwickeln.
Aber als Schmankerl und um die Zeit bis zum neuen Buch zu verkürzen, finde ich diese Short Story klasse!
Herzlichen Dank dafür!
Vielleicht freut sich die Ein oder Andere von euch ja auch darüber :-D

Ganz liebe Grüße
Susanne

Sonntag, 26. März 2017

Zurück aus der Vergangenheit...

Am Wochenende war ich auf einem Geburtstag eines langlanglangjährigen Freundes!
Hach das war wirklich wie ein Eintauchen in die Vergangenheit!
Denn dort habe ich wiederrum Freunde getroffen, die ich schon 15(!) Jahre nicht mehr gesehen habe!
Ich kann euch gar nicht sagen, wie schön es war!
Schade, dass man manche Menschen so aus den Augen verliert!
Ja klaro ist es auch eine wirklich große örtliche Entfernung, aber ich hoffe, dass es nicht wieder so lange dauert bis wir uns wieder sehen :-)
Im Auto hab ich ein bisschen an den Bubbles von meinem Scheepjes CAL gearbeitet und eins nach dem anderen auf der Vorderseite festgenäht...
Hmm sieht klasse aus, gelle? (links)


ABER nachdem ich jetzt fast die Hälfte geschafft habe, musste ich feststellen, dass sich das Gehäkelte dadurch ganz schön zusammenzieht..
Hmm hmm hmmm ich muss nochmal weiter grübeln :-(
Irgendwie mag mich der CAL wohl nicht...

Egal!
Ich zehre noch von dem wundervollen Wochenende!!!
Und so sende ich heute ganz besonders viele liebe Grüße in den Süden Deutschlands!
Susanne

Samstag, 25. März 2017

Rezension: Goodbye Leningrad

Goodbye Leningrad
Elena Gorokhova
gelesen von Anne Weber
erschienen bei Bonnevoice
Laufzeit: 11 Stunden 37 Minuten


Elena Gorokhova gewährt in ihrer Biografie tiefe Einblicke in das Leben in Russland zu Zeiten des Kalten Krieges. Schon von ihrem Vater erbte sie ihre Freiheitsliebe, die sie aber nicht ausleben kann bzw. darf. In frühester Kindheit muss sie schon lernen ihre Gefühle und Meinungen zu verstecken.
Für mich war es manchmal wie das Eintauchen in eine Parallel-Welt.
Über Liebe und geschweige denn körperliche Liebe darf und wird nicht geredet.
Was muss das für eine Zeit gewesen sein, in der sich ein Mädchen vor versammelter Schulbelegschaft für einen völlig unschuldigen Liebesbrief entschuldigen muss! Entschuldigen! Oh Mann bei der Szene standen mir die Haare zu Berge!
Aber auch ganz viele andere Sachen haben mich schockiert...
Natürlich war nicht alles schlimm!
Aber doch vieles Unvorstellbar. Ich bzw wir sind einfach ganz anders aufgewachsen. Wir konnten uns in gewissen Rahmen frei entfalten!
Das macht schon wirklich nachdenklich und im Nachherein sehr dankbar!
Mir hat besonders gut gefallen, dass es sich hier um echte und lebendige Geschichte handelt. So lange ist das ja nun auch noch nicht her!

Die Geschichte wird ruhig erzählt und bekommt dadurch eine ganz eigene Sogwirkung.
Ich habe gerne gelauscht und mir wurden die 11 Stunden wirklich nicht lange.
Und so freue ich mich schon auf den 2. Teil :-)

Ganz liebe Grüße
Susanne


PS: Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Herzlichen Dank dafür!
Nichtsdestotrotz handelt es sich bei meinen Rezensionen um meine ganz eigene Meinung, die in keinster Weise beeinflusst werden/wurden!