Dienstag, 6. September 2016

Auflösung

Viele fragten nach diesem Beitrag noch genauer nach..
Anscheinend konntet ihr euch nicht vorstellen, wofür ich einen Steinschlag-Fenster-Schutz für unseren Eriba denn nun wirklich brauche :-)
Nun ist er fertig und ich klär euch jetzt mal auf :-)
Dieses ist die gefährdete Scheibe befindet sie sich doch direkt hinter dem Auto.
Beim Fahren aufgewirbelte Steinchen knallen mit voller Wucht genau hier rein...
Leider haben wir auch schon ein paar Macken drin :-(
Und da es diese Scheiben wenn dann nur noch in neu und nicht mehr orginal alt gibt musste eine Lösung her!


Tadaaaa mein konstruierter Schutz :-)
Sieht ein bisschen wie eine überdimensionale Schlafbrille aus, oder?
*kicher*
Dieser Schutz wird nun immer während der Fahrt angebracht und sobald wir angekommen sind natürlich gleich wieder entfernt :-D


Vorne ein Rest des Markisenstoffs und hinten Fleecereste :-)
Also auch noch ein prima Upcyclingprojekt :-)
Neu gekauft habe ich nur die großen Ösen (die haben natürlich hinten einen Scheuerschutz bekommen, nicht dass der kleine Eriba Kratzer bekommt)  :-D

Sind nun alle Unklarheiten beseitigt?

Noch schnell zum creadienstag und dann noch in den Pool... wer weiß wie oft das dieses Jahr noch möglich ist...

Ganz liebe Grüße
Susanne

Kommentare:

  1. Wenn das mal nicht eine ultrapatente Lösung ist!!!!!!! Super.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Super Lösung!! Man muss nur Ideen haben! :-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Eine prima Idee, so den Steinschlag zu verhindern

    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  4. Sieht eher wie eine Tischdecke aus - zum Trocknen vorne "aufgehängt". SCherz beiseite: super Lösung für ein leidiges Problem.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein schnuckeliges Wohnwägelchen! Ich finde die total Klasse und wäre ich nur mein Mann und ich und nicht noch 2 große Hunde hätte ich auch so ein TEilchen! Die Lösung für die Scheibe ist perfekt!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine geniale Lösung!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Das ist echt mal praktisch! Tolle Lösung! Gewusst wie.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne