Mittwoch, 4. Januar 2017

Gedanken...

 Viele nehmen sich ja Sachen für das neue Jahr vor... Ich natürlich auch :-)
Ich habe mir sogar sehr sehr viele Gedanken gemacht und heute erzähle ich euch ein bisschen davon :-)
Hoffentlich langweile ich euch damit nicht!

Was habe ich mir vorgenommen? Was will ich ändern?
Gar nicht so einfach!
Erst einmal habe ich mir ein Motto fürs Neue Jahr gesetzt.

2017 wird für mich das Jahr der Zuversicht!

Warum Zuversicht?
Schon seit meiner Herzgeschichte (August 2012) kann ich nicht mehr so leben wie ich will... Ich bin nicht belastbar... Schnell komme ich an meine Grenzen.... Dann noch all die Rückschläge und zur Krönung dann noch meine Schilddrüsen Geschichte!
Sport war noch nie so mein Ding, aber seit 2012 kann ich auch einfach nichts mehr so richtig machen, das frustet und schlägt sich logo auch auf der Waage nieder.. was noch mehr Frust aufkommen lässt!
Ich fühle mich manchmal regelrecht gefangen in meinem Körper!
Und genau darum geht es!
Es reicht!
Ich lasse mich nicht mehr einsperren!

Schon im März geht es los!
Ich erfülle mir einen rießen Traum und mache eine Norwegen Tour auf dem ältesten Schiff der Hurtigruten Flotte! Mit Hundeschlitten-Tour und allem!
Ob ich das schaffe? Ob mir das gut tun wird? All die Anstrengungen, Strapazen und die Kälte?
Wir werden sehen! Aber ich habe Zuversicht!
Im Sommer dann das nächste :-) 3 Wochen Packpacker in Thailand mit meiner ganzen Familie! Ich habe Zuversicht!
Zuversicht in mich! Zuversicht, dass mein Körper mich lässt!
Ich mag einfach nicht mehr warten! 4,5 Jahre warten haben ihre Spuren hinterlassen...
Ich traue mir selbst nicht mehr viel zu.. Habe immer die Angst im Nacken, dass es wieder noch schlechter werden könnte...
Dass ich wieder im Krankenhaus landen könnte...
Dass mir ein Arzt wieder sagt "Sie stehen an der Klippe und ein Bein hängt über dem Abgrund... !" Das macht Angst! Todesangst!
Aber will ich so mein Leben verbringen?
Will ich eewig auf dem gedrosselten Modus weiter dümpeln und nicht mal dann sicher sein?
Nein!

Auch mein Gewicht werde ich angehen.
Aber unter ärztlicher Aufsicht - ich habe einfach zu viele Risikofaktoren! Eigentlich sollte das jetzt losgehen... pff hat sich aber bist März verschoben. Er saß ich da uns hätte heulen können, aber - NEIN - Zuversicht!
Es wird werden!
Dann muss ich eben doch noch warme Klamotten für Norwegen in Elefantengröße kaufen! Ist so! Das hält mich nicht auf!
*Zungerausstreck*

Und wenn es doch einen Rückschlag gibt?
Na, dann hab ich es wenigstens versucht!

Ich freue mich auf das neue Jahr!

Diesen Spruch vom Dalai Lama habe ich schon sehr lange an meinem Nähbereich hängen und mag ihn sehr!

Mann mann, das war jetzt aber ein ganz schön tiefer Einblick in mein Leben bzw mein Innerstes... Ich bin mir auch noch nicht ganz sicher, ob ich das wirklich so posten kann/will... *grübel*

Ganz liebe Grüße
Susanne

Kommentare:

  1. Liebe Susanne,
    deine Überlegungen und die folgenden Taten sind bewundernswert positiv. Du machst alles richtig und bringst mich und sicher auch viele andere zum Überlegen. Und das mit dem Abnehmen hat keine Eile, denn Geduld gehört bestimmt auch zu deinen Vorsätzen, ebenso wie der wahre Spruch vom Dalai Lama. Ich wünsche dir viel Freude bei all deinen tollen Vorhaben. Es wird einfach nur schön werden.
    LG este

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,

    Erich Kästner sagte, "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!". klappen. Für mich bedeutet es im Umkehrschluss, dass Nicht-Handeln gar nicht gut sein kann. Du denkst so positiv und ich wünsche dir alles Gute für deine Vorhaben.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne,
    Du machst es genau richtig! Zuversicht ist enorm wichtig. Jeder von uns hat sein Päckchen zu tragen aber nicht jeder hat den Mut, es zuzugeben. Es kann auch recht unterschiedlich schwer sein, das Päckchen. Aber ich habe festgestellt, dass Zuversicht beim Tragen hilft und es dadurch gleich deutlich leichter wird.
    Alles Liebe und Gute für Dich, 2017 soll ein tolles Jahr für Dich werden!
    LG vom faedchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susanne, wie Du weißt habe auch ich die Zuversicht als Jahresmotto gewählt.Genau die Zuversicht ist das allerwichtigste das uns den Mut erhält und uns weiter vorran treibt. In diesem Sinn, alles Gute für Deine Pläne und für den Erhalt Deiner Zuversicht.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne,
    ja! Zuversicht ist genau das Richtige! Denk positiv! Und deine Vorhaben hören sich toll an.
    Ich wünsche dir alles Gute dafür.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susanne,
    Zuversicht zu haben ist gut...du machst es ganeu richtig. Jeder hat ja so, sein Päckel zu tragen und wenn man dann positiv denken kann (gelingt einem natürlich nicht immer), ist es schon die halbe Miete. Alles Gute für deine tollen Pläne...DU schaffst das!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche dir viel Glück,
    aber mit dieser einstellung liegst du genau richtig und dann wird es klappen.
    lg carlinda

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne,
    das sind ja aufregende Vorhaben! Bewegen kann nur gut sein und bei den beiden Reisezielen sollte die Motivation dazu auch kein Problem sein! Ich werde Dir alle zur Verfügung stehenden Daumen drücken, damit alle Deine Vorhaben gelingen, auch die Gewichtsreduzierung. Seine Vorhaben laut auszusprechen hilft einem ja manchmal, sie konsequenter umzusetzen.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susanne Danke für deine so offenen Worte, Ich kann es Dir es so nachempfinden mit dem zusätzlichen Gewicht durch Krankheiten und Einschränkungen.
    Was du alles erlebt hast, das geht auf keine Kuhhaut. Also wirf es ab und lass Dich nicht unterkriegen. es ist doch schön so ein Ziel vor Augen zu haben und so tolle Pläne zu schmieden. Freu Dich darauf und mit einem anderen Blick wird es schon klappen. Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Das ist doch auch schon ein Teil der Zuversicht: Du bist zuversichtlich, daß man Dich durch diese persönliche Einsicht immernoch liest und mag und verlinkt etc. etc. Jeder Mensch hat sein Päckchen zu tragen und man muß einfach lernen, mit seinen zu leben. Wenn es nicht geht, dann hat man es versucht, siehst Du ganz richtig.

    Nana

    AntwortenLöschen
  11. Es macht Dich noch sympathischer als sowieso schon!
    Ich wünsche Dir das Beste, fühl Dich umarmt

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne,
    tiefe Einblicke gibst Du da, und es passt wenig zu dem Bild, was ich von Dir habe. Der fröhlichen, neugierugen und inspiereierenden Susanne, die nix aus der Bahn werfen könnte. So habe ich einen neuen Teil von Dir kennen gelernt. Für all die Dinge, die 2017 auf Dich warten, wünsche ich Dir immer ein glückliches Händchen und handle immer so, als sei es unmöglich zu scheitern. Vergiss nicht, das Du toll bist !!! Ich freue mich Dich bald wieder zu sehen.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne, ich glaube, ich verstehe sehr, was Du schreibst. Mir geht es ganz ähnlich und diese Angst, sich zu sehr zu belasten und damit einen eventuellen Rückfall zu riskieren, sitzt mir auch immer im Nacken. Ich habe es ähnlich gemacht wie Du, dieses Jahr geht es nach Peru und nach Irland.
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es ein glückliches Jahr wird für Dich und Du wieder an den Punkt der Freiheit kommst, den Du Dir wünschst.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Susanne,
    wenn ich könnte, würde ich dir ein Päckchen voller Zuversicht schicken, so bleibt mir nur dir ein paar zuversichtliche Grüße zu schicken. Ich werde dir die Daumen drücken, dass alles so klappt, wie du es dir wünschst und du in diesem Jahr mal keine Rückschläge einzustecken hast.
    Stecken wir dem Lebe gemeinsam die Zunge raus.
    Susanne macht das !!!
    Zuversichtliche Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne