Freitag, 27. November 2015

Tutorial für Stoffkörbchen

Heute gibt endlich mal wieder ein Tutorial für euch!
Viele hatten gefragt, wie ich denn diese Stoffkörbchen nähe
Here we are!
Da ich selbst gerne ausführliche Tutorials mag mit vielen Bilder... ööhm *hüstel* sind es echt viele Bilder hehe
Was ihr benötigt:
- Stoffstreifen ca 2cm breit (egal welche, ob aus einem Stoff oder alle Reste kunterbunt gemischt) Edit: Hier ist der Fadenverlauf völlig egal :-) Schneidet, wie es passt *grins*
- Seil 0,5 cm stark (ich hab dieses hier genommen aber auch im Baumarkt erhältlich)
- Nähgarn oder Stickgarn (ich nehme gerne Stickgarn - hier ein helles gelb welches weg musste :-) als Ober- und Unterfaden)
- Nähmaschine höhö
- evtl etwas Textilkleber
. evtl Klammern

Und schon geht's los!


Stellt bei eurer NäMa einen schönen breiten Zick-Zack Stich ein und wenn möglich aus die Nadel unten Position


Am Anfang stand das Seil


Um dieses Teil wickelt ihr einmal einen Stoffstreifen
Wichtig: die Spitze muss eingeschlagen sein!
evtl mit einem kleinen Klecks Stoffkleber fixieren.


So sieht das dann aus...


dann könnt ihr gleich mal ein bisschen weiterwickeln..


nach einem Stückchen den Stoffstreifen fixieren.
Ich mach das gerne mit diesen Klammern...
Geht aber auch mit Wäscheklammer oder Nadel (dann nur aufpassen!)


So und nun starten wir richtig :-)
Das Umwickelte Teil wird erst einmal umgeschlagen.
GANZ WICHTIG!
Die Wickelrichtung des Seil-Stoff-Teils ist IM UHRZEIGERSINN!
Also an meinem Daumen ist der Anfang!


 Dieses nun unter das Nähfüsschen und erst mal mit ein paar Stichen fixieren.
Zum verdeutlichen hab ich das jetzt mal unter der Nadel rausgezogen um es euch zu zeigen.
Ihr macht das NICHT! Ihr lasst das Teil UNTER der Nadel :-) ...


... und näht ganz vorsichtig die Schnecke weiter..
Der Anfang ist echt friemelig und ihr müsst am Anfang auch noch oft den Nähfuß heben um das Teil weiter zu drehen...
Passt bitte echt auf eure Finger auf!


Aber das ist wirklich nur bei der ersten Runde etwas tricky...


So sieht das dann aus.
Bitte immer drauf achten, dass ihr immer beide Seiten mit der Nadel erwischt. Falls es mal nicht geklappt hat könnt ich jetzt noch verbessern


Ganz schnell wächst die Schnecke!


Sollte euch der Stoffstreifen zu Ende gehen, könnt ihr ganz einfach...


... mit einer kleinen Überlappung den nächsten Streifen mit rein wickeln...


... und weiter geht's...


habt ihr die richtige Größe für den Boden erreicht fangt ihr mit der "Wand" an.
Dafür "kippt" ihr eure Schnecke so weit wie möglich beim Nähen hoch.


Seht ihr wie da gleich ganz automatisch eine Schräge gestaltet wird?
Das macht ihr jetzt erst mal ein paar Runden :-)


Mögt ihr eine "steilere" Krümmung, hebt ihr euer genähtes Teil etwas mit der Hand an...
Möglichst nah an der Nadel (Vorsicht auf die Finger!!)


Sooo und jetzt dürft ihr nähen, nähen, nähen...
Bis euer Körbchen genau die richtige Größe hat, ODER das Seil zu Ende hehe
Hier also jetzt das Seil abschneiden


... den Stoff bis zum Ende weiter wickeln...
Hier sollte noch ein kleines Stückchen Stoff übrig sein (siehe Bild!)


... den letzten Rest des Stoffstreifens einfach so verdrehen...


... weiternähen bis ihr das Ende nicht mehr halten könnt...


  ... den letzten Rest darf die NäMa selber machen.
Durch den Tick-Zack-Stich zieht es das Ende ans Körbchen :-)


Fast habt ihr es jetzt geschafft!
Ich nähe ganz am Ende noch einmal ganz rundum.
Bitte beachtet den Pfeil -> das ist der Weg den ich nähe :-)


So wird das Ende nochmal fixiert und ihr seid fertig!


Tadaaaaaa
Und so könnten eure Körbchen dann aussehen :-)


Einen Tipp habe ich noch:
Kauft gleich etwas mehr Seil!
Ihr werdet merken, diese Körbchen zu nähen macht echt sooo Laune und es verschlingt mehr, als ihr denkt!

So und nun hoffe ich, dass alles verständlich war/ist?
Wenn nicht, sagt Bescheid :-)

Ganz liebe Grüße
Susanne

Kommentare:

  1. Liebe Susanne, das ist wirklich tricky und sieht super aus!
    Ich bin doch immer wieder platt, was man alles mit der Nähmaschine machen kann. Danke für die Anleitung, die ist toll!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Susanne, das ist ja eine klasse idee, werde gleich heute mal in den Baumarkt fahren, stoff hab ich genug...Lach
    Danke für die tolle anleitung.
    Grüße Keksdose

    AntwortenLöschen
  3. Das ging aber ratz fatz.
    Danke für die tolle Anleitung.
    Hab alles verstanden : )
    Das funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ohne stoffstreifen, das hab ich schon mal gesehen.
    Total schön sind die geworden. Und soooo praktisch, gell.
    Liebe Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Susanne!
    Deine Stoffkörbe habe ich schon auf Instagram bewundert und mich gefragt: Wie hat sie das gemacht? Und nun erklärst Du alles so schön ausführlich! Super! Stoffreste adé...Ich fürchte meine To-Do-Liste ist schon wieder länger geworden...
    Hab ein schönes Wochenende!
    Dorthe

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ein ganz wunderbares Tutorial und ich danke Dir hierfür. Ich glaube, das kapiere ich direkt!

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Wie cool! Danke für die schöne Anleitung ... es können ruhig noch mehr Fotos sein ... lach
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  7. Ohh Danke für die schöne Idee, das wäre ja mal was für die vielen Stoffreste ( die ich nun gerade meiner Schwester geschenkt habe)

    lg
    claudia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne,
    herzlichen Dank für dieses tolle, ausführliche Tutorial. Das ist sogar für mich absolut nachvollziehbar, und scheinbar schafft die NäMa das problemlos.
    LG este

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susanne,
    danke für das aufschlussreiche Tutorial. Endlich mit vielen Bildern und sogar ich kappiere es. In so einem Körbchen können ja auch gut ungeliebte Stöffchen verschwienden.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Susanne, vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Jetzt sollte ich das auch hinbekommen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. echt klasse - eine tolle idee!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne,
    danke für die großartige Anleitung, die Idee ist spitze und ich liebe deine unzähligen Fotos. Ich mag nämlich auch am liebsten Anleitungen mit tausend Bildern..grins..
    Wünsche dir ein schönes erstes Adventswochenende
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Oh ich dachte, es wäre komplizierter ;-). Danke für deine Mühe!

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  14. Super erklärt und gezeigt.
    Dankeschön dafür.
    Ich habe soviele Streifen hier rumfliegen, so könnte was draus werden.

    Ganz liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  15. cool! lieben dank für das tutorial! ich muss das auch mal ausprobieren. total schön!
    liebe grüße & einen schönen ersten advent euch!
    claudia

    AntwortenLöschen
  16. Super toll, lieben Dank Susanne für diese klasse Anleitung.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne