Freitag, 3. Juni 2016

Rezension: Die Grammatik der Rennpferde

Die Grammatik der Rennpferde
Angelika Jodl
gelesen von Martina Gedeck
erschienen bei Random House Audio
Laufzeit: 7 Stunden 56 Minuten
ISBN: 9783837133936


Salli Sturm ist Deutschlehrerin für Ausländer. Sie liebt die Sprache und vor allem die Grammatik. Ihre Lehrmethoden sind manchmal etwas unortodox aber dafür lieben sie ihre Studenten umso mehr.
Eines Tages stolpert sie über eine Announce in der ein Privatlehrer für Deutsch gesucht wird. Spontan ruft sie an und begegnet so dem Russland-Deutschen Sergey. Aber ob sie ihm wirklich weiterhelfen kann?

Toll!
Das ist spontan mein erstes Wort, dass mir durch den Kopf schießt.
Salli, die von allen schon eher als alte "Jungfer" abgestempelt wird, da sie keinen Freund hat und nur für die Schule lebt, trifft auf Sergey, der das Leben nicht so eng sieht.
Zwei völlig unterschiedliche Welten treffen hier aufeinander.
Da ist eben die schon teilweise verkopfte Salli, die Sergey unbedingt die Grammatik der deutschen Sprache näher bringen will. Auch wenn ihre Gründe zu Anfang noch eher egoistischer Natur sind.
Auf der anderen Seite ist da Sergey, der für ein paar Euro in Reitställen schuftet, aber seinen Stolz nie verliert. Seine Vergangenheit als Ex-Jockey prägt seinen Charakter.
Was soll nun diese beiden völlig unterschiedlichen Menschen verbinden?
DAS verrat ich natürlich nicht!
Nur so viel:
Mir hat die Art des Erzählens und besonders auch die Stimme von Martina Gedeck sehr gefallen. Sie kann wunderbar mit ihrer Stimme spielen, so dass man manchmal die "kleine" Salli und dann wieder den "wilden" Sergey vor sich zu stehen meint.
Tolle Leistung!
Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Roman von Angelika Jodl!!!

Ganz liebe Grüße
Susanne

PS: Dieses Buch habe ich als Rezensionexemplar kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Herzlichen Dank dafür!
Nichtsdestotrotz handelt es sich bei meinen Rezensionen um meine ganz eigene Meinung, die in keinster Weise beeinflusst werden/wurden!

Kommentare:

  1. Hört sich gut an. Habe schon in eine Leseprobe reinhört.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  2. Das würd ich auch gern hören, ließe sich das einrichten?
    LG Ruth

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne