Samstag, 27. Februar 2016

Rezension: Flavia de Luce - Eine Leiche wirbelt Staub auf

Flavia de Luce - Eine Leiche wirbelt Staub auf
Alan Bradley
erschienen im Penhaligon Verlag
ISBN: 9783764531126


Klappentext:
Verbannt – so empfindet Flavia ihr Schicksal, als ihr Vater und ihre Tante Felicity sie auf ein Schiff nach Kanada verfrachten. Dort, in Toronto, soll sie Miss Bodycote’s Female Academy besuchen, das Mädcheninternat, an dem auch schon Flavias Mutter Schülerin war. Doch noch in ihrer ersten Nacht »in Gefangenschaft« landet ein unerwartetes Geschenk zu Flavias Füßen: eine verkohlte, mumifizierte Leiche, die aus dem Kamin in ihrem Zimmer purzelt – der Beginn einer Reihe von Nachforschungen, bei denen Flavia auf zahlreiche mysteriöse Vorkommnisse in Miss Bodycote’s stößt. Wenn es darum geht, Rätsel zu lösen, ist Flavia in ihrem Element – doch ihre wahre Bestimmung soll erst noch enthüllt werden …

Dies ist nun schon Band 7 der Flavia de Luce Reihe.
Was habe ich mich auf diesen Band gefreut!
Flavia ist wieder in Aktion!
Dieser Wirbelwind ist einfach zu köstlich! Flavia schafft es immer und immer wieder mich völlig in ihren Bann zu ziehen.
Wie oft würde ich sie gerne in den Arm nehmen, oder sie an eben diesem aus der Gefahrenzone ziehen. Muss die denn auch immer sooo neugierig sein? Und dieses Internat... keine traut der anderen. Keine redet Tacheles! Auch die Lehrer und besonders die Heimleitung sind seehr dubios und undurchsichtig...
Hach schööön schaurig! 
Mann, Mann, Mann was hab ich gerätselt, gebibbert und auch manchmal heimlich geflucht... aber natürlich auch gelacht!
Alan Bradley hat durch diese neue Location wieder eine ganz andere Spannung erzeugt. Auf Buckshaw, Flavias richtiges zuhause, fühlte ich mich als Leser ja auch schon fast wie daheim :-) Wobei ich hier anmerken möchte, dass ich Gladys doch schon etwas vermisst habe *grins*
Ja, und ihr Chemielabor auch ein bisschen...
Nichtsdestotrotz ist das Buch wieder richtig klasse!
Tja und nun bleibt mir wieder nur eins.... warten auf den nächsten Band!
Wer Flavia noch nicht kennt, sollte aus meiner Sicht schon mit Band 1 beginnen, da vieles aufeinander aufbaut und man dann auch ihre Entwicklung miterleben kann.
Absolut empfehlenswert!

Klare
5 von 5 Sterne
sind hier angemessen und voll verdient :-)

Ganz liebe Grüße
Susanne

Kommentare:

  1. Ich mag diese Geschichten auch sehr. Toll, daß es neuen Band gibt. Muß ich gleich mal schauen, ob es schon in die städtische Bibo geschafft hat. Danke für deinen Tip.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    ich gebe zu ich habe noch nie was davon gehört aber nach deiner Rezension bin ich jetzt schon wirklich neugierig geworden. Muss nach her gleich nach dem ersten Band gucken..lach..
    Liebste Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ui, das isses also.
    Diese Reihe kenn ich gar nicht.
    Aber wenn das soooo spannend ist, setz ich das sofort auf meine Leseliste.
    Unverzüglich.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susanne,

    ahhh, das ist also der Schinken, der dich so gefesselt hat. Hört sich sehr gut an, was Du so drüber berichtest. Ich glaub, ich setzt das Buch mal mit auf meine Geburtstags-Wunschliste.l
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne