Samstag, 9. Januar 2016

ÖÖÖrrrggs mal 440!

Ja richtig gelesen!
Es gibt ja echt so Arbeiten, die einfach ööörgsig sind..
Und genau bei so einer bin ich jetzt!
Ich muss...


...440 Teile bügeln und begradigen.. bääääh
Aber seit meinem Surprise Mystery Quilt weiß ich, WIE wichtig das ist... Blööööde aber eben wichtig... hmmppfff
Also schneide ich noch ein bisschen weiter.. aber ohne Freude :-(
Pffff

AAAABER dafür hatte ich heute bis jetzt einen echt lustigen Tag in Hamburg !!!
Warum ich euch nicht davon berichte?
Weil ich nicht darf!!!
Da es eine Überraschung werden soll und der Betreffende evtl mitliest, darf ich euch erst in 2,5 Wochen davon berichten... :-)
Aber dann tu ich es auch!
Ihr werdet euch totlachen!
:-D

Ganz liebe Grüße
Susanne

Welchen Teilabschnitt beim Nähen mögt ihr denn so gaarnicht?

Kommentare:

  1. Hihi, öörgs - das hatte ich letztens auf der limeslounge auch in einem post geschrieben und meine Mutter konnte es nicht fasse *lach* Was soll denn das für ein Wort sein. Selbst als ich das ´Geräusch` welches es darstellen soll dann nachgemacht hatte, konnte sie örgs im Text einfach nicht nachvollziehen :-)
    Ich freu mich auf den Hamburg Bericht, Du Fleißige! liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag das Begradigen der Teile auch gar nicht. Aber auch beim Allietare waren es mehrere hundert Teile, die begradigt werden mussten.
    Bin schon auf dein Endergebnis gespannt.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne,
    ich musste schmunzeln, denn das Gleiche steht mir auch bevor: Teile begradigen. Ich mache es äußerst ungern, aber die du schreibst, es ist wichtig, weil es dann viel genauer wird.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susanne,
    ich musste schmunzeln, denn das Gleiche steht mir auch bevor: Teile begradigen. Ich mache es äußerst ungern, aber die du schreibst, es ist wichtig, weil es dann viel genauer wird.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  5. Lass dich mal knuddeln, so eine Arbeit macht wirklich keinen Spaß. Hm, da bin ich aber gespannt, was das für eine Überraschung wird.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  6. Kann ich alles nachfühlen, wie froh ist man über den ersten Stapel mit 100 und dann arbeitet man still und beständig vor sich hin und ist plötzlich fertig. Mittlerweile hast du es hinter dir und ich freu mich auf die Überraschung.
    LG este

    AntwortenLöschen
  7. Oh weh, das ist in der Tat eine doofe Arbeit.

    Ich mag das zuschneiden nicht.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne,

    zwar doofe Arbeit,(mag ich nicht so)... aber wat mutt, dat mutt;-)!!

    *.:。✿*Herzlichen Gruß Klaudia*✿。.:*
    *✿*.:。: .*✿* *✿*.:。: .*✿* *✿*.:。: .*✿*

    AntwortenLöschen
  9. Oh so viele, das macht wirklich keine Spaß. Ich mag auch das zuschneiden am wenigstens. Da ich ja eher ein intuitiver Mensch bin..zwinker.. muss ich mich gerade bei der Genauigkeit oft am Riemen reißen. Das musste ich gerade beim Nähen ziemlich schnell lernen, Kreativität und Freigast ist ja gut und schön aber Technik und Genauigkeit genauso wichtig..seufz..
    Da bin ich ja dann mal gespannt was du uns bald berichten wirst..lächel..
    Wünsche dir einen schönen Abend
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  10. ich habe auch immer das Gefühl, man schneidet ewig zu und dann wieder gerade. das hält mächtig auf. aber wenn du immer Hörbücher hörst, vergeht da die Zeit nicht immer schnell? Und dann schneidest du ja auch gleich für zwei zu, das dauert eben auch doppelt so lange.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  11. örgs... aber Du hast Recht, das ist total wichttig, sonst fehlen am Ende vielleicht die Spitzen...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne