Sonntag, 19. Juli 2015

Rezension: Schau mir in die Augen, Audrey

Schau mir in die Augen, Audrey
Sophie Kinsella
gelesen von Maria Koschny
erschienen bei cbj audio
Laufzeit 4 Stunden 12 Minuten
ISBN: 9783837132021


Klappentext:
Audreys Familie ist ziemlich durchgeknallt: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein schluffiger Teddybär. Auch Audrey hat ihr Päckchen zu tragen - sie versteckt sich wegen einer Angststörung sogar zu Hause hinter einer Sonnenbrille.
Doch dem einfühlsamen Linus gelingt die erste vorsichtige Annäherung...

Sophie Kinsella wagt sich auf ein ganz neues Terrain.
Erwarten würde man bei ihr eine lustig lockere Geschichte. Hier versuchte sie aber ihre gewohnte Schreibweise mit einem sehr ernsten Thema zu vermischen.
Es geht um Mobbing und was daraus entstehen kann.
Hmmm schwierig.
Auf der einen Seite finde ich es gut, dass auch solch ein Thema mal angeschnitten wird und dieses nicht in zu schwerer Form. Allerdings gibt es bei diesem Hörbuch aus meiner Sicht zuu viele Schauplätze. Da wäre der Bruder von Audrey, der schon sehr Computer-süchtig ist. Die Mutter, die aus meiner Sicht völlig überdreht ist und noch nicht mal von ihrem Mann gebremst werden kann. Und die Hauptperson Audrey, die nach einem Mobbingvorfall an massiven Angststörungen, naja eher Panikattacken leidet. Diese werden gerne eher lapidar als Depressionen bezeichnet, was ein grundlegender Unterschied ist. Außerdem mochte ich die Suggestion nicht, man könne sich bewusst dafür entscheiden eine Angststörung zu beenden und sich so quasi selbst heilen. Wenn es doch so einfach wäre.....
Aber noch einmal zum Anfang meines Fazits zurück. Ich finde es eigentlich gut, dass solch ein Thema mal angeschnitten wird!
Ich hätte es mir etwas sensibler, nicht ganz so hart und ohne die überdrehte Figur der Mutter gewünscht.
Das Hörbuch ist sicherlich geeignet, über Angststörungen und Mobbing ins Gespräch zu kommen. Aber ich würde es meinem Kind nicht kommentarlos zum hören geben und auch nach dem Hören das Gespräch suchen.

Ich gebe gutgemeinte
3 von 5 Sterne

Ganz liebe Grüße
Susanne

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne