Mittwoch, 6. Mai 2015

Grüner wirds nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon
von Jockel Tschirsch
erschienen im Goldmann Verlag
ISBN: 9783442313419


Schorsch ist Gärtner und schuftet täglich in seiner kleinen Gärtnerei. Er redet nicht gern und auch nicht viel.  Am liebsten ist es ihm wenn alles still ist und er an seinen schwarzen Rosen tüfteln kann.
Nur über den Wolken, in seinem kleinen Flugzeug, fühlt sich Schorsch wirklich frei und glücklich.
Als eines Tages alles durch einen bestimmten Grünton eines Golf-Rasens auf dem Spiel steht, hebt Schorsch in die Lüfte ab.
Eine spannende Reise durch die Wolken, aber auch bis ins Innerste seiner Seele beginnt.

Das Buch erzählt eigentlich zwei Geschichten. Die Geschichte von Schorsch und die seiner zurückgebliebenen Familie.
Frau Monika, die sich fragt, ob es das denn schon alles gewesen sein soll mit ihrem Leben.
Sein "Fräulein Tochter" wie er sie gerne provozierend nennt, die Malerin werden möchte.
Vater Franz, der die Gärtnerei einfach nicht gehen lassen kann und Schorsch gerne mit Vorwürfen überhäuft.

Jockel Tschiersch versteht es wirklich die Personen lebendig werden zu lassen. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, da ich immer wissen wollte, wie es denn nun weiter geht.
Es ist ein leises und sehr liebevolles Buch, dass komplett ohne große Effekte auskommt.
Wie eine Liebeserklärung an das Leben...
Danke Herr Tschiersch und danke Schorsch :-D

Von mir einen ganz klaren Daumen hoch!

Ganz liebe Grüße
Susanne

PS: Eins meiner Lieblingsbücher "Rita und die Zärtlichkeit der Planierraupe" vom gleichen Autor ist auch seehr zu empfehlen :-)


Kommentare:

  1. Beide Titel klingen wunderschön. Ich glaube, genau das richtige für mich. Danke Dir, liebe Susanne, für das vorstellen der Bücher.
    Liebe Grüsse zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du mich echt neugierig gemacht.
    Werd in der Bücherei mal nach gucken.
    Vor allem das mit der Zärtlichkeit der Planierraupe interessiert mich.
    Wollte früher auch Malerin werden : ) Es muss toll sein, wenn man sich seiner Muse hingegeben kann, solange und so oft man das will.
    Liebe Grüße an Dich, Angela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Ja das klingt super und landet gleich auf meiner WuLi.Danke fürs vorstellen.
    Lg Mummel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne