Samstag, 8. April 2017

Rezension: Die Zitronenschwestern

Die Zitronenschwestern
Valentina Cebeni
gelesen von Simone Kabst
erschienen bei der Hörverlag
Laufzeit: 8 Stunden 25 Minuten
ISBN: 9783844523232


Elettras Mutter Edda liegt im Koma.
Edda war eine begnadete Bäckerin, die immer versuchte Elettra die Liebe zum Backen nahe zu bringen. Doch Elettra konnte sich nicht einfinden.
Sie haderte immer mit dem Umstand, dass sie ihren Vater nie kennenlernen konnte/durfte bzw. sie auch nie etwas von ihm erfahren hat.
Als sie nun von einer Insel erfährt auf der ihre Mutter sehr glücklich gewesen war, packt sie kurzerhand ihre Koffer und versucht ihrer Geschichte auf den Grund zu kommen.

Hmm was soll ich sagen?
Nicht jede Zitrone wird zu Limonade?
Die Geschichte war lang aber der Inhalt eher schwächlich.
Es wurde wahnsinnig viel hineingepackt, aber leider hat mich die Geschichte nicht gefangen genommen. Eigentlich habe ich nur zu Ende gehört, weil ich wissen wollte, ob es noch besser wird.
Leider nein.
Die Hauptperson Elettra ging mir schon nach kurzer Zeit auf die Nerven.
Sie benimmt sich immer wieder wie ein Elefant im Porzellanladen und ist dann überrascht wenn sich nicht jeder über sie freut. Irgendwie kommt sie mir eher wie eine Pubertierende als wie eine Frau vor. 
Dann redet Elettra andauernd laut oder in Gedanken mit ihrer Mutter, ruft aber gerade mal 1x zuhause an um sich bei ihrer Freundin nach dem Zustand der Koma-Patientin zu erkundigen.. Hmm ja...
Als dann auch noch eine tramageschwängerte Liebesstory draus wurde musste ich sehr sehr häufig an diese Liebesromane aus den Krabbelkisten denken...
Nein, das war wirklich nicht mein Roman!
Vieles ist zu sehr an den Haaren herbei gezogen und zu unrund.
Es tut mir wirklich leid, dass ich das so hart sagen muss, aber für mich war der Roman definitiv nix...
Schade schade...

Ganz liebe Grüße
Susanne

PS: Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Herzlichen Dank dafür!
Nichtsdestotrotz handelt es sich bei meinen Rezensionen um meine ganz eigene Meinung, die in keinster Weise beeinflusst werden/wurden!

Kommentare:

  1. Danke für Deine Rezension - ich spare mir die Lektüre des Buches.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Susanne,
    bei dem Titel hätte ich was komplett anderes erwartet! Nun denn, gut, daß du uns vorgewarnt hat.
    Danke und LG Doris :o)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne