Dienstag, 1. Dezember 2015

Rezension: Tote Hippe an der Strippe

Tote Hippe an der Strippe
Lotte Minck
erschienen im Droste Verlag
ISBN: 9783770015252
gelesen als ebook
Leseexemplar erhalten durch bloggdeinBuch


Loretta mag ihren Job in einer Agentur an einer Sexhotline eigentlich total. Bis eines Tages zwei neue echt aufgedonnerte Mitarbeiterinnen anfangen. Denn seitdem hat sich auch die Stimmung in der Agentur verändert. Als Dennis, ihr Chef, Loretta und Erwin zu sich ruft, platzt die Bombe! Denn Dennis wird massiv unter Druck gesetzt und soll innerhalb von ein paar Wochen all seine Mitarbeiterinnen durch "professionelle Damen" ersetzen. Diese Damen sollen dann die ahnungslosen Telefonkunden an Freudenhäuser weitervermitteln. Als sich Dennis widersetzt, steigt der Druck noch an und Dennis wird mehrfach zusammen geschlagen, findet zuhause seine geliebten Hühner getötet vor und auch seine Scheune geht in Flammen auf. Was soll er nur tun?
Er bittet Loretta und Erwin um Hilfe und die beiden hecken sofort einen Plan aus...
Der hat es aber in sich!
Loretta und ihre Freundin Bärbel wagen sich in die Höhle des Löwen...

Nachdem ich die Romane um Maggie Abendroth von Minck & Minck nur so verschlungen habe, hab ich mich echt auf diesen Roman gefreut und war sehr gespannt.
Die Kombination aus "lockerem" Krimi, Ruhrpott Dialogen und Spannung gefällt mir eigentlich immer sehr gut.
Loretta Luchs ist hier in eine wirklich brenzlige Geschichte verstrickt.
Leider kommt dieser Roman von der Geschichte her und auch vom Humor her nicht wirklich an die "Maggie Abendroth"-Serie heran. Der Roman wirkt auf mich eher etwas konstruiert und die Lockerheit fehlt mir einfach.
Das Buch ist ganz nett aber eben nicht viel mehr..
Schade eigentlich...

So gebe ich gut gemeinte
3 von 5 Sterne

Ganz liebe Grüße
Susanne

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne