Mittwoch, 15. Januar 2014

Heute mal wieder...

Heute habe ich viel rum telefoniert.
Kennt ihr den Mitternachtsbus?
Die fahren Nachts durch Hamburg und versorgen Obdachlose mit heißen Getränken, Kleidung, Decken und und und...
Zur Zeit sind natürlich warme Sachen gefragt.
Also habe Decken gepackt!
Ich hatte einige Fleece Decken gekauft. Eigentlich waren sie als Rückseite für Kuschelquilts gedacht. Aber ganz ehrlich, den Obdachlosen helfen sie gerade DEUTLICH mehr.
Dazu noch warme Flanell Hemden (die auch für einen Quilt gedacht waren) und feste BodyButter (für die geplagten und oft geschundenen Füße).
Zusammen kam ein ganzer Umzugskarton, der sich morgen auf die Reise macht.
Wie leicht es manchmal ist, wirklich zu helfen.
Wenn ihr warme Klamotten (besonders für Männer!) oder Fleece- oder Wolldecken übrig habt wisst ihr ja jetzt wohin damit!
Da kommt die Hilfe wirklich an!

Aber ganz ohne Bilder kann ich euch ja heute auch nicht abspeisen :-)
Mein Mittagessen heute :-)
Veganes Schnitzel (Seitan in Scheiben schneiden, erst in Speisestärke-Wasser-Mischung dann in Semmelbrösel wenden, dann ab in die Pfanne)
mit frischen Kräuter-Seitlingen auf Walnussbrot mit Sauerrahm-Ersatz :-)
LECKER!


Außerdem wollte ich mich von Herzen für all eure lieben Kommentare zu dem Tutorial bedanken!!!

Ganz liebe Grüße euch allen!!!
Susanne

Kommentare:

  1. Hallo Elke
    das sieht lecker aus.
    Bin jetzt über Gabi, Käferchen, zum ersten mal auf deinem Blog und habe ganz große Augen bekommen. Du machst ja tolle und sehr interessante Dinge. Hut ab! Da werde ich gleich mal intensiver bei dir reinlesen.
    Viele Grüße, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  2. Saitan fand ich als Vegetarier damals auch gut, heute bin ich wieder Fleischesser. Lecker sieht´s bei Dir jedoch immer aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Finde ich gut, dass Du Deine Stoffe hergegeben hast. Hätte ich ebenso gemacht, denn als Kleidungsstücke und Wärmendes haben sie den Obdachlosen gewiss sehr geholfen. Zum Essen kann ich nix sagen, weil ich es nicht nachschmecken kann :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne