Dienstag, 20. Dezember 2016

Rezension: Die Launenhaftigkeit der Liebe

Die Launenhaftigkeit der Liebe
Hannah Rothschild
erschienen bei DVA
ISBN: 9783421047137


Annie wurde tief von ihrem Freund enttäuscht und zieht nach London um diesen Schlag zu verdauen. Aber es will ihr einfach nicht gelingen. Als sie eines Abends spontan einen Trödelladen betritt, fällt ihr ein kleines Gemälde auf und sie kauft es.
Was sie noch nicht weiß, dieses Bild ist über 300 Jahre alt, es wird ihr Leben gehörig durcheinander wirbeln und schon bald zu Rekordpreisen in einer Auktion zum Verkauf stehen!
Das Bild "Die Launenhaftigkeit der Liebe" wirkt aber auch noch auf ganz anderen Ebenen...

"Die Launenhaftigkeit der Liebe" verbindet sehr geschickt mehrere Bereiche: Die Liebe (wer hätte es gedacht), Spannung, Kunstgeschichte, Kulinarisches und auch etwas unserer deutschen Geschichte.
Die Geschichte ist spannend und gleichzeitig schlüssig erzählt.
Hannah Rotschild erzählt mit so einer Liebe zum Detail. Jede Person wird lebensnah dargestellt und erschien mir vor meinem inneren Auge.
Das ist schon echt eine Leistung.
Jedes Kapitel ist auf eine der Personen zugeschnitten und erzählt anhand dieser die Geschichte weiter. So entsteht nach und nach ein wahres Netz aus Personen, Begegnungen und daraus resultierenden Entwicklungen.
Die Zerrissenheit Annies hat mich sehr berührt. Die schwere Trennung von ihrem Freund und ihrem bisherigen Leben aber auch ihre Angst ihr Herz noch einmal zu öffnen.
Wie sie ohne etwas zu ahnen in das Fadenkreuz aus Macht und Gier gerät.
Klasse fand ich aber auch, dass das Gemälde selbst auch zu Wort kommt!
Wann kann man denn sonst mal hören, was so ein Bild schon alles gesehen hat?
Eine wirklich tolle Idee!
Sonst habe ich so ganz nebenbei noch viel über Kunst und Geschichte gelernt :-)
Um es kurz zu machen:
Es war eine echte Freude dieses Buch zu lesen!
Ich kanns euch definitiv empfehlen!
Glatt könnte ich mir vorstellen, es ein 2. Mal zu lesen :-)

Ganz liebe Grüße
Susanne

PS: Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Herzlichen Dank dafür!
Nichtsdestotrotz handelt es sich bei meinen Rezensionen um meine ganz eigene Meinung, die in keinster Weise beeinflusst werden/wurden!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne