Sonntag, 7. August 2016

Rezension: Pinguine lieben nur einmal

Pinguine lieben nur einmal
Kyra Groh
erschienen bei blanvalet
ISBN: 9783442380442


Felicitas (meist Feli genannt) ist eher unordentlich und auch als Person nicht die Einfachste. Sie besitzt kein Bücherregal aber dafür ein ausgeklügeltes System für ihre Bücher Ordnung. Zum Glück wohnt sie mit dem homosexuellen Türken Cem in einer WG zusammen, denn er rettet sie immer wieder aus Fettnäpfchen und doffen Situationen.
Als dann auch noch ein neuer Mieter ins Haus zieht und Feli ihm buchstäblich vor die Füße fällt ist das Chaos schon fast komplett.
Doch der Neue ist auch noch waaahnsinnig attraktiv und blind.... Wie passt Feli da nur dazu?

Nach den beiden Romanen "Tage zum Sternepflücken" und "Halb drei bei den Elefanten" wollte ich diesen Roman von Kyra Groh auch unbedingt noch lesen. Auch dieser Roman hat mir wieder total gut gefallen! Er ist ab der ersten Seite lebendig und läd mich als Leser geradezu ein in die Geschichte abzutauschen!
Hier finde ich die Story mal ganz besonders. Natürlich ist es eine Liebesgeschichte aber durch den Umstand, dass der neue Mieter Janosch blind ist, entwickelt es sich ganz anders.
Welche Schwierigkeiten und vielleicht auch Vorteile ergeben sich aus solch einer Situation? Wie gehen die Anderen (Freunde, Familie usw.) damit um?
So ist diese Geschichte nicht nur spannend und wirklich wunderschön, sondern geht auch noch tiefer!
Mir hat das Buch richtig richtig gut gefallen und ich bin froh, dass ich das gelesen habe!
Eine absolute Empfehlung von meiner Seite!
Nun warte ich ungeduldig darauf, dass ein neues Buch von Kyra Groh heraus kommt :-)

Ganz liebe Grüße
Susanne

PS: Dieses Buch habe ich als Rezensionexemplar kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Herzlichen Dank dafür!
Nichtsdestotrotz handelt es sich bei meinen Rezensionen um meine ganz eigene Meinung, die in keinster Weise beeinflusst werden/wurden!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne