Freitag, 7. Februar 2014

Tief durchatmen!

Das musste ich mir gestern SEHR oft sagen!
Eigentlich dachte ich ja, dass das nähen bei dem Pixelquild das aufwändigste.
Aber da hatte ich mich wohl getäuscht.
Das Quilten hat mich gestern wirklich geschafft!
Ich erspare euch eine genaue Beschreibung nur soviel:
Die Pixel verschoben sich um 1-2mm (was man einfach sieht-ich zumindest) also aufgetrennt.
Nochmal versucht mit anderer Nadel und Stichlänge- besser aber nicht gut - aufgetrennt
das ganze Sandwich aufgetrennt und komplett neu gemacht
Freihand im Nahtschatten gequiltet, dabei bemerkt, dass der extra ausgesuchte "rutschigere" Rückstoff sch... ist - auf die Zähne gebissen
Unterfaden endet mitten in der Bahn und ich bemerke es nicht - fluchen
Nadel fällt aus der Halterung??? - toben und völliges Unverständnis (wie kann sowas bitteschön passieren?
Ach ja die Liste könnte ich jetzt noch ZIEMLICH lange fortsetzen... mach ich lieber nicht.
Ich war auf jeden Fall soweit, dass ich schon das vorbei fahrende Müllauto ganz versonnen angeschaut habe und unwillkürlich aufgestanden bin (mit Quilt im Arm)
Abends hat mich dann Herr Selbermacher überzeugt, dass der Quilt NICHT am besten in der Tonne, auf dem Dachboden und auch nicht HINTER der Tür im Schlafzimmer hängen sollte.
Heute quilte ich also noch die wagerechten Streifen und dann kommt das Binding dran und fertig!
Mal sehen, ob wir uns wieder anfreunden.... *grummel*


ABER ein Gutes hatte die Sache :-)
Nana die Gute hatte mich angeschrieben und mir den Tipp mit einer Longarm-Vermietung gegeben.
Hah wie cool ist das denn? Für den Pixel isses eh zu spät, aber ich hatte ja schonmal geschrieben, dass ich überlege den Dear Jane abzukürzen.
Und genau das mach ich jetzt!
Dann gönne ich mir eine Einführung für die Höllenmaschine und werde dann meinen Dear Jane Teenie (mit 100 Blöcken anstelle 225) auf einer Longarm quilten!!!
DAS hat mich aufgebaut *lach*
Sooo soorry, dass ich heute mal wieder so redselig war *rotwerd*
Ich versuche mich zu bessern :-)

Susanne

Kommentare:

  1. drück dir ganz fest die daumen, das das mit den pixeln beim nächsten mal einfach so klappt und das es gestern nur ein schlechter tag dafür war !!!
    und NEIN nicht rausschmeissen. wenn dann sag bescheid und dann fahr ich schnell bei dir vorbei und fang den tollen quilt auf ;0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Da kann man nur sagen "an Tagen wie diesen" sollte man die Nähmaschine in der Ecke stehen lassen. Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Dann hilft nur weglegen und am folgenden Tag weitermachen.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag wenn du redseelig bist... und an manchen Tage sollte man sich einfach ins Bett legen, bzw. auf alle Fälle am Quilt aufhören. Hab ich auch schon gehabt. Verschnitten... vernäht... Nadel abgebrochen... GRRRR!! Am nächsten Tag gings wie von alleine. War bestimmt der Mond dran schuld, der stand im falschen Sternzeichen ;)
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susanne,
    ich mag redselige Posts und freue mich dann auf morgen, wenn du dich mit deinem Pixel-Quilt wieder angefreundet hast. die Idee mit der Longarm ist gut und die Idee einen Teenie-Jane zu machen, noch besser...
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  5. Und was machst Du dann letztendlich mit dem Pixelquilt? Ich würde viel mehr Quilts nähen, wenn ich wüßte wohin damit...Schönen Gruss und danke, wirklich ehrlich, für Deine netten Kommentare auf meinem Blog. Und ich mag, wie Du schreibst, denn wie Sigisart mag ich ebenso redselige Blogs. Cosmee

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Susanne,

    solche Tage kenne ich auch,....und auch dass die Nadel mir entgegen kam (ist noch garnicht lange her)...dann ist`s am Besten das Nähen sein zu lassen....und wieder anzufangen, wenn man wieder Lust dran hat;-)
    Übrigens, ich mag es auch, wenn man ein wenig redselig bei den Posts ist;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. Ooooh liebe Susanne,

    ich weiß gar nicht was ich Dir sagen soll....???
    Tröstet es dich, wenn ich dir sage,:"Es geht dir nicht alleine so!"
    Manchmal ist echt der Wurm drin und es geht schief, was nur schief gehen kann.
    Ich drück die Daumen!!! Alles wird gut ;o)

    Herzliche Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Ihr seid echt sooooo lieb!!!
    Ich danke euch von Herzen für eure lieben Kommentare!!!!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. ich schließe mich den anderen an.
    dein pixelquilt sieht echt toll aus! ich hab nun angefangen deine anleitung für ein chenille nachzumachen und das ist ein ganz schönes gewurste gewesen am anfang, weil ich irgendwo gelesenhabe (bei dir?) das man die nahtrichtung imer wechseln soll hab ich jede 2. naht die ganze aufgerollte decke durch die nähmaschine gewurstet, bis ich mir dachte, der unterfaden sieht auch gut aus, und es immer umdrehe nun, also eine naht von oben, eine von unten... ich hoffe das ist ok so, ich bin ja noch anfängerin mit sowas. und nun liegt es seit tagen brach, hab irgendwie keine lust und bin auch nicht ganz sicher wie ich da weiter mach, weil ich den fleece-stoff für die rückseite eigentlich nachträglich drannähen wollte, also so das eine art karomuster entsteht, wenn ich zuerst nur den fleece nähe, immer im bestimmten abstand linien schräg rüber und dann den fleece an den stoff der schon die chenilleraupennähte hat ... äh also im selen abstand wie die linien davor nopchmal auf den bereits vorhandenen nähten lang nähen. von hinten hätte die decke dann ein karo-muster. aber ich hab festgestellt das das gerade nähen nicht so leicht ist und ich vielleicht garnicht schaff da genau auf der naht zu bleiben. und ich könnte, theoretisch, den fleece erstmal die linien nähen die in die andere richtung gehen, und dann gleich jede (zB.) 10. naht mit annähen. das wär etwas umständlicher, da ich da dauernd auf und einrollen müsste, aber dafür spar ich mir, nachher die ganzen nähte nochmal lang zu nähen und faden spar ich auch. hab ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt oder kam jetzt nur bahnhof und bratkartoffeln bei dir an? wie soll ichs machen? danke !
    und ich muss mal fotos machen von dem was ich so gemacht hab in letzter zeit, meinen blog guckt zwar eh keiner an aber wenn ich da nix mehr mache ändert sich das auch nicht...
    lg sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne