Dienstag, 16. April 2019

Selten...!

... denke ich daran, diese Leckerei aus meiner Kindheit zu machen...
Apfelküchle!
Kennt ihr das?
Apfelscheiben werden in Waffelteig gegeben und dann ausgebacken. Leider ist das in der Pfanne immer echt nervig!
1. braucht man ne Menge Öl...
2. trennt sich der Apfel gerne mal beim Wenden vom Teig ... nervig eben...
Heute dachte ich, Apfelküchle wären doch ein tolles Frühstück für Sternchen und ihre Freundinnen die hier übernachtet haben.
Also die ersten 3 in die Pfanne - ihr ahnt es vielleicht schon? Genai der Apfel trennte sich vom Teig und es sah nicht mehr sooo schick aus.
Tja und dann kam mir DIE Idee!
Warum die Apfelscheiben nicht ganz einfach im Waffeleisen ausbacken?
Tadaaaa es klappt und ist sogar noch viel besser da der Apfel durch die Oben-Unten-Hitze schon in seinem Teigmantel etwas weich wird *juhuuu*


Und die Rückseite sieht doch auch echt klasse aus, oder was meint ihr?
Den Rest können wir jetzt auch noch kalt wegschnabbulieren ;-)


Ganz liebe Grüße
Susanne

Kommentare:

  1. Das sieht einfach köstlich aus!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine sehr gute Idee! Da ich oft die gleichen Probleme hatte, hab ich schon mal die Äpfel in den Teig grob eingerieben und so ausgebacken - schmeckt gut saftig. Aber in deiner Version sieht es auch noch lecker aus.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Die Äpfel im Waffeleisen finde ich echt eine tolle Idee. Und lecker!😋
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  4. Mjammie, das schaut richtig appetitlich aus liebe Susanne.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne