Samstag, 5. April 2014

Ups....

... so war das aber nicht geplant!!
Mein Plan war einen Tischläufer zu nähen (hab ich auch) und dann war ich kurz auf Klaudias Blog und was entdecke in ihrem Blogroll?
Alexandras Lasagnequilt! Jaaa ich weiß, die Idee ist nicht neu und irgendwie hat auch schon fast jeder mal einen Lasagnequilt genäht...
Ich aber nicht!
*grins*
JETZT schon!
Natürlich hab ich erst mal ausgerechnet, wie lange das lange Stoffband denn sein muss, da mein Quilt später ca 1,4x1,9 sein soll -> 60m!! Huuiiii
Da ich nicht aus einer Jelly Roll nähen wollte, hab ich einfach kunterbunt aus meinen Stoffen zugeschnitten. Allerdings nur blau, grüne und orangene Stoffe :-)
Und dann ging es los.
Es ist wirklich lustig!
Man kann überhaupt nichts planen, wie die Farben so aufeinander treffen!


Herr Selbermacher hat mir dann gleich noch geholfen und so ist das Top schon mit der Kuschelfleece-Decke verbunden. Jetzt wird noch gequiltet und eben das Binding!
Ich bin echt begeistert!
Und ich kann mir gut vorstellen noch einen zu nähen :-)
Dieser ist für einen jungen Mann gedacht....
Ich denke das wird passen oder?

Genäht mal wieder aus meinem Vorrat (wobei man da jetzt echt schon suchen muss :-)

Ganz liebe Grüße
Susanne

PS: Hier ist außerdem die deutsche Anleitung wobei ich deutlich länger als 35 Minuten gebraucht hab *lach*

Kommentare:

  1. wooow der ist ja auch schon geworden - klasse - du animierst mich mit deinen ganzen schönen sachen ---- seufz ----
    könnte ne bettüberdecke gebrauchen in 2,60 m x 2,30 m und ich hab 10 alte bunte leinenbettlaken hier liegen - oh oh.
    aber damit kann man so patchworksachen bestimmt nicht machen oder ? *bibber bibber*
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi dein Stoffstreifen müsste auf jeden Fall schon mal mind 220m(!) lang sein!!!
      Bei einer End-Streifenbreite von 5cm.
      Hmm ich denke für einen Bettüberwurf geht das schon...
      Du musst nur bedenken, dass du schon immer zwischendrin genähte Streifen abschneiden müsstest!
      Du verdoppelst ja immer und das geht mit 46 (deine Reihenanzahl) nicht...
      2-4-8-16-32- Also müsstest du 1xne 2er 1x ne 4er und 1x ne 8er Reihe schneiden...
      Verstehst du was ich mein?

      Löschen
  2. Hallo Susanne,

    deine Lasagne sieht toll aus...und wird dem jungen Mann bestimmt sehr gefallen. Ich habe noch keinen Lasagnequilt genäht...steht aber auch auf meiner To-do-Liste...doch ich glaube, ich muss 200 Jahre werden, was ich noch alles ausprobieren möchte...*lach*.
    Schön, dass dich meine Blogliste inspirieren konnte auf Alexandras Blog zu schauen...ich müsste sie mal wieder aktualisieren;-)

    Liebe Grüße Klaudia
    PS...mein Projekt wächst;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)
      Also die Mutter des jungen Mannes war heute hier und ist begeistert :-)
      *grins* Seeehr schön!
      Mein Projekt liegt grade brach :-(
      Weil ich erst noch was anderes fertig bekommen muss *hüstel*
      Susanne

      Löschen
  3. Super geworden, Dein Lasagne. Sieht richtig schön frisch aus in diesen Farben.
    Viel Spaß beim Quilten

    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Susanne,
    Deine Lasagne ist toll geworden und die Farben sind für einen jungen Mann richtig schön. Und Du hast Recht, es ist lustig, dass man vorher nicht planen kann, wie die Stoffe aufeinander treffen. Ich hatte es bei meinem Lasagnequilt versucht, aber es hat nicht geklappt.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Susanne,
    Ganz toll. Die Farben Deiner Lasagne sind so schön frisch, gefällt mir super gut.
    Ich habe auch länger als 35 Minuten für das Top gebraucht... ganz ehrlich waren es fast 4 Stunden . Egal ich muss ja beim nähen keine Rekorde schlagen.
    Einen schönen Samstag!
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So seh ich das auch!
      Wobei ich gesehen hab, die messen erst ab dem Moment wo die lange Stoffschlange komplett fertig genäht ist!
      Ich hab ja schon ewig gebraucht um die Stoffe zu schneiden und so...
      :-)
      Aber danke fürs anregen :-)

      Löschen
  6. Das ist eine tolle Idee zur Stoffresteverwertung...immer so tolle Ideen und ich hab gerad gar keine Zeit, denen nachzueifern...Mist. So freue ich mich über Deine erhellenden Bilder, wie man einen Lasagenläufer oder auch Quilt näht..und so sehr schnell. Sag mal Susanne, klebst Du die drei Lagen auch erst mit Klebeband fest und ziehst glatt und dann fixierst Du mit Sicherheitsnadeln? Oder hast Du eine ganz andere Technik? Würd mich mal interessieren...Lieben Gruss von Cosmee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke erst mal für dein Lob!
      Also dieser Quilt ist ja auf Fleece da hab ich dann auch nur die beiden Lagen (Top und Kuschelfleece)
      Ich klebe immer die Rückseite (hier Fleece) mit Malerkrepp auf den Boden (ohne Zug! in den Ecken und 1x pro Seite)
      Dann lege ich das Top einmal komplett auf die Fleecedecke bis alles passt (mit glattstreichen und allem!)
      Dann wird wieder ein Teil (höchstens 1/4 der ganzen Größe) des Tops zurückgeschlagen und ich mache Sprühkleber auf den Fleece. Da schwöre ich auf den von Walz
      (http://www.walz-gmbh.de/36.0.html) Das ist wirklich super.
      Ja und dann immer in Etappen weiter kleben.
      Am besten ist das zu zweit zu machen. Mein Mann ist da schon super eingespielt *grins*
      Ich hab das auch schon mit stecken gemacht und auch schon geheftet.
      Hmm aber diese Methode find ich pers am besten und auch am schnellsten und einfachsten....
      Da ist dann alles zusammen, nix verrutscht mehr und ich kann es zur Seite legen bis ich quilten will.
      ABER wenn ich doch noch eine Falte entdecke kann ich locker korrigieren :-)
      Susanne

      Löschen
  7. Neee, Lasagne hab ich auch noch nicht genäht....aber ne JellyRoll fliegt hier rum :)
    Die Farben sind super für nen jungen Mann!
    Schön, wenn man nix beeinflussen kann und es am Ende so toll wird.
    LiebenGruß von Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe auch noch keinen Lasagnequilt gemacht und Deiner ist eine gute Idee, es aus seinem Fundus zu machen ohne eine Jelly Roll kaufen zu müssen.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klaro!
      Ich hatte bis jetzt erst 1x ne Jelly Roll und hmm ich glaub ich muss das einfach nicht haben :-)

      Löschen
  9. Dein Mann hat geholfen? Cool! Das Top finde ich passend für einen jungen Mann, der wird staunen.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hilft mir da immer!
      Wobei? Hmm manchmal auch meine Tochter, die kann das auch schon super gut!
      :-D
      Alleine gehts zwar auch, aber zu zweit doch viel besser oder?

      Löschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne