Dienstag, 7. Juni 2011

Essen ist wichtig!

Deswegen mache ich nach wie vor das Frühstück für Sternchen sehr oft etwas "anders".
Bento heißt das Zauberwort und "alles-aufgefuttert" und "glückliches Kind" heißt dann die Antwort :-D

Das etwas andere Butterbrot mit Wienerle. Dazu Eichhörnchen-Äpfel


Oder darf es mal ein Laugen-Käse-Wienerle Spieß an Wildgehege-Äpfeln sein?


Da wir immer Freitags zu unserem Metzger gehen (der noch wirklich selber schlachtet und mein volles Vertrauen genießt) gibt es bei uns immer nur bis ca. Mittwoch Wurst :-)
Bei den Bildern wars ein Montag und Dienstag.
Also nicht, dass ihr denkt bei uns gibts immer Wurst *grins*

Herzliche Grüße aus der Versenkung

Susanne

Kommentare:

  1. Gefällt mir!wie kann man denn die Äpfel so kunstvoll verzieren?
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. *lach*
    Ich schneide Scheiben vom ganzen Apfel ab. Also immer 2 Scheiben bis Kernhaus. Dann kommen Ausstecher zum Einsatz und die ausgestochenen Teile werden dann vertauscht :-)
    Soo einfach aber soo effektiv :-)
    Viel Spass beim Ausprobieren!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ah, jetzt weiß ich wenigstens, warum die Kinder bei uns in der Schule das Obst nur sauber zurechtgeschnitten essen! Die Mamas haben da die Messlatte ganz oben angelegt- Apfel aus der Hand geht gar nicht mehr *lach*! Sieht sehr appetitlich aus, wird der Apfel aber denn nicht braun?
    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  4. *grins*
    Wenn du die Äpfel morgens machst sind die 2 Stunden später in einer geschlossenen Box nicht braun.
    Außerdem reissen sich die Schulkameraden ja auch noch darum, die Reste zu bekommen :-)
    In den kleinen Häppchen ist es eben auch schön bequem. Zuhause isst sie auch nen ganzen Apfel (aber da steht ja dann auch der Hund daneben, der sich über den Butzen freut *lach*
    Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne