Freitag, 13. Juli 2018

Uff....

... nach den letzten Wochen hoffe ich nun wirklich auf etwas Ruhe!
Gestern abend habe ich die Entspannung eingelätet :-)
Dieses leckere Hoggys habe ich noch von der Rallye aus Litauen übrig....
Sehr lecker!


Auch Smilla scheint langsam wieder zur Ruhe zu kommen....


Nach unserer wirklich aufregenden aber auch anstrengenden Baltic Sea Circle Rallye (von der ich evtl auch noch ein bisschen was berichten werde - aber der ausführliche Bericht ist ja auch hier nachzulesen *grins* )
Naja, gerade zuhause angekommen, erreichten mich schlechte Nachrichten aus der Heimat.
Mein Papa kam mit wirklich wirklich schlechter Diagnose ins Krankenhaus...
Also bin ich gleich wieder aufgebrochen...


Es waren etliche wirklich nervenaufreibende und von Angst geprägte Tage...


ABER wir hatten sooo viel Glück!
Mein Papa wurde gestern operiert und es geht ihm gut!
Uff!
Ja, versteht ihr jetzt mein Uff???


Ich bin froh, dass alles so gut ausgegangen ist!
Und nun müssen etliche liegengebliebenen Sachen aufgearbeitet werden :-D
Naja egal!
Ich hab ja Zeit!
Und vielleicht schaff ich es dann auch endlich mal wieder zu nähen und zu bloggen?

Gan liebe Grüße
Susanne

Kommentare:

  1. Oh wei das klingt ja wirklich sehr stressig und hektisch für dich.Gönn dir ab und an kleine Auszeiten, du mit Hoggys?? ich mag im Moment am liebsten Cidre.Dein Pool sieht übrigens sehr schön aus und dein Städtchen samt Mauer sehr romantisch Wünsche Euch und auch dem Papa alles Gute.
    LG Mummel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    ja, ich verstehe Dein "uff". Schön, dass es bei Deinem Vater gut ausgegangen ist, ich hoffe, er ist nun auf dem Weg der Besserung. Vielleicht kannst Du dann auch ein wenig zur Ruhe kommen. Euren Bericht über die Ralley habe ich verschlungen und mich jeden morgen auf einen neuen Beitrag gefreut.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  3. Alles ist wichtiger als Nähen, Bloggen und sogar Quilten und Seife machen. Auch ich komme zu nix und hier stapelt es sich. Selbst wenn dann mal Zeit ist, fehlt mir die Lust.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susanne,
    das "echte" Leben geht immer vor...
    Dein "Uff" kann ich gut verstehen...und schön zu lesen, das es bei deinem VAter gut gegangen, wünsche ihm schnelle gute Beserung.
    HAbe mich schon gefragt, wo du steckst...nun lese ich das du unterwegs warst.......

    LG KLaudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne,
    Willkommen zu Hause und ich freu mich, dass es deinem Pa wieder gut geht.
    Auf deine neuen Posts bin ich auch gespannt und werde nachher mal schauen, was du von der Ralley so erzählst.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann mir gut vorstellen, dass es alles in allem anstrengend war - aber auch wunderbar und schön. Und diese tollen Eindrücke bleiben bei dir, von der Anstrengung kannst du dich erholen. Wie erfreulich, dass sich der erste Schock über die Erkrankung deines Vaters gemildert hat und er auf dem Weg der Besserung ist. Alles Gute.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne,
    das war ja eine üble Überraschung nach Eurer Rückkehr! Nun kann man nur die Daumen drücken, dass er sich gut erholt.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  8. Welcome back liebe Susanne! Manchmal geht das Leben 1.0 einfach vor. Und dann ist es auch gut so. Hauptsache, deinem Papa geht es wieder besser und er ist aus dem gröbsten raus. Ich drücke euch die Daumen!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  9. oh, dann alles Liebe für den Papa und ein schönes Wochenende für euch...

    AntwortenLöschen
  10. Es freut mich, dass es deinem Papa wieder besser geht.
    Und ihr habt die Rallye super gemeistert!!! Echt klasse.
    Hab ein schönes Wochenende! Angela

    AntwortenLöschen
  11. Oh, wie gut, dass dein Papa wieder auf dem Wege der Besserung ist. Das ist gut, da wird alles andere unwichtig. Genieße deine kleinen Pausen, das hast du dir verdient nach den letzten stressigen Tagen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne