Samstag, 28. April 2012

Jeans-Recycling...

... oder was mal eben so dazwischen kommt :-)
Irgendwie hat mich schon ne ganze Weile so ein Ragtime-Quilt gereizt.
Beim Aussortieren vom Kleiderschrank,hatte ich dann DIE Idee.
Jeans -Recycling :-)
Ich hab euch mal Bilder von dem Weg zur fertigen Decke gemacht:
Erst macht man diese Patches siehe letzten Mittwoche
Zusammen gesetzt sieht das dann so aus:




Dann werden die Fransen geschnitten:









Jaa bei Jeans hat man da GANZ schnell eine Blase am Finger!!! AUA!



Dann geht die Decke in die Waschmaschine und anschließend in den Trockner (Vorsicht!!! Das Flusensieb alle 10 Min leeren!!!)
Und dann sieht es so aus:





Also mir gefällt sie echt gut!
Die Decke ist erstaunlich kuschelig und anschmiegsam! Die Rückseite besteht auf Flanell.
Maße: 115x180cm 

So, wieder was von meiner "Was-noch-machen-wollte" Liste erledigt :-)
Liebe Grüße
Susanne

Edit: Jetzt ist sie auch hier im shop

Kommentare:

  1. die ist soooo cool :) gefällt mir wirklich super ! Tolle Idee

    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Die Decke ist toll geworden!

    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  3. Da schließe ich mich gerne an. Die Idee ist klasse, und die Decke ist wunderschön geworden.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  4. .....sooo eine schöne Decke,schwärm.Hast du richtig genial gemacht...viele liebe Grússe
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Die Decke ist einfach klasse!
    Tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Idee und eine superschöne Decke! Dann schmeiß ich ab jetzt mal keine Jeans mehr weg.... ;o))
    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  7. das ist ja mal eine coole Idee. Jeans ist ja auch ein toller Stoff. wundervolle Decke! LG Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Boah....so eben nebenbei ne coole Decke. Das mit den Fransen oben muß ich auch mal probieren.....innen einfach Flanell :-) sonst wirds echt schwer!
    Was ne Arbeit......wie schön.
    Lg Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über nette Kommentare!
Herzlichen Dank, dass du dir dafür Zeit nimmst!
Susanne